Funktion, Qualität und Präzision

Überholungen

Beschreibung einer Überholung ihrer Drehmaschine, jeden Fabrikates, in unserem Hause

MEUSER ÜBERHOLUNGEN – Das Original auf dem Stand von heute

1. Aufstellung
Die Maschine wird in unserem Werk aufgestellt und in Betrieb genommen. Anschließend erfolgt eine gründliche Überprüfung der Funktion.

2. Demontage
Die Maschine wird demontiert und komplett gereinigt.

3. Maschinenbett
Die Bettführungsbahnen und Untergriffe von dem Maschinenbett werden geschliffen.

4. Spindelstock
Der Spindelstock wird demontiert auf Schäden überprüft und komplett gereinigt. Der Innenkegel der Arbeitsspindel wird nachgeschliffen und der Außenkonus egalisiert. Austausch der kompletten Hauptspindellagerung. Bei einer Gleitlagerung der Maschine werden die Lagerstellen der Hauptspindel nachgeschliffen und neu eingeschabt.

5. Bettschlitten und Planschlitten
Die Führungsbahnen am Bettschlitten für den Planschieber werden geschliffen oder geschabt. Der Planschlitten wird auf den Bettschlitten aufgeschabt, die Keilleiste erneuert und eingepasst.
Die Aufspannfläche am Planschlitten für den Obersupport wird durch schleifen oder schaben abgerichtet und soweit notwendig die Skalierung erneuert. Anschließend wird die Bettschlittenspindel mit Mutter erneuert und eingepasst.

6. Oberschieber mit Drehteil
Die Führungsbahnen am Oberschieber und Drehteil werden geschabt, die Keilleiste wird erneuert und eingepasst.
Das Drehteil des Oberschiebers wird auf den Planschlitten aufgeschabt. Die Oberschieberspindel wird mit Mutter erneuert und eingepasst.

7. Reitstock
Die Reitstockbohrung wird gehont und die Reitstockpinole mit Mutter erneuert.

8. Aggregate werden aufgeschabt
Die Aggregate Spindelstock, Support und Reitstock werden auf das Maschinenbett aufgeschabt und justiert. Die Führungsleisten des Bettschlittens werden eingepasst. Die Auflageflächen des Schlosskastens werden gehobelt und der Schlosskasten neu angehängt. Das Plangangritzel wird korrigiert oder erneuert.

9. Kontrolle
 Abschließend führen wir eine Funktionskontrolle, einen Probelauf, Drehprobe und Abnahme nach Schlesinger Norm durch. Ein entsprechendes Abnahmeprotokoll wird der Maschine beigefügt.

Folgende Neuteile werden verwendet:

  • Bettschlittenspindel mit Mutter
  • Oberschieberspindel mit Mutter
  • Keilleiste für Oberschieber
  • Keilleiste für Planschieber
  • Reitstockpinole mit Mutter
  • Reitstockspindel
  • Kegelrollenlagerersatz für Hauptspindel

Folgende zusätzliche Leistungen sind möglich:

Zusatz 1
Komplett neue Lackierung und Beschilderung der Maschine

Zusatz 2
Die Aggregate Schaltkasten und Schlosskasten werden komplett demontiert, auf Schäden hin überprüft und komplett gereinigt, sowie die Innenseite der Aggregate mit einem komplett neuen Schutzanstrich versehen.

Zusatz 3
Nachrüstung der Maschine mit einem Futterschutz und komplett neuer Elektrik mit NOT-AUS-TASTER am Spindelstock und Bettschlitten, entsprechend den derzeitigen Sicherheitsbestimmungen für Drehmaschinen. (Danach kann CE-Kennzeichnung der Drehmaschine durch unser Haus erfolgen. Diese Zusatzleistung ist inklusive)

Zusatz 4
Nachrüstung der Drehmaschine mit einer Digitalanzeige für 3 Achsen. Fabrikat Elbo oder vergleichbares Modell Ihrer Wahl.